?>

Es müssen nicht immer Destinationen in fernen Ländern sein!

Welcher Urlaubstyp sind Sie? Vielleicht passt die eine oder andere Nordseeinsel sehr viel besser zu Ihren persönlichen Vorstellungen. Ferien an der Nordseeküste – warum nicht! Noch besser auf einer der vorgelagerten Inseln. Die Auswahl an unterschiedlichen Größen, Infrastruktur und Landschaften ist groß. Was darf es sein: Baltrum, Sylt, Pellworm, Juist oder doch lieber Borkum?

Wofür Sie sich letzten Endes entscheiden, hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Was darf es sein: Ruhe oder doch lieber Party? Weitläufig oder überschaubar? Perfekt für gemütliche oder sportliche Typen?

Sylt

Die nördlichste aller deutschen Nordseeinseln ist prima für Jogger, Golfer, Kreative, Wellenreiter, Singles, Vogelkieker, Gourmets, Wellnessjünger, Familien und Frischluftfanatiker. Für die meisten ist Sylt der Sehnsuchtsort, an dem sich viele Urlaubsziele messen müssen. Die Insel ist bekannt für Natur, Wellness, Luxus und exklusive Restaurants. Am Kilometer langen Weststrand trifft sich die Surferszene, ein echtes Kontrastprogramm zum Rest der Insel. Über den künstlichen Hindenburgdamm ist das Eiland mit dem Festland verbunden.

Amrum

Auf der Nordfriesischen Insel südlich von Sylt erwartet Sie die waldreichste Nordseeinsel. Mit Kniepsand auf der Westseite präsentiert sich das Eiland in seiner natürlichsten Art und lädt Wanderer und Strandurlauber ein, die beste Zeit des Jahres genau hier zu verbringen. Sie können sich gerade nicht zwischen Wanderschuhen und Flip-Flops entscheiden? Kein Problem, auf Amrum werden Sie beide brauchen. Ein idealer Ort für Ruhesuchende und alle, die sagenumwobene Seefahrergeschichten zu schätzen wissen.

Video: AMRUM- Die schönste Insel der Nordsee

Föhr

Die „friesische Karibik“ wird als besonders grüne Insel geschätzt. Kilometer lange Sandstrände und eine üppige Vegetation sind ganz nach dem Geschmack von Robbenbeobachtern, Wattwanderern, Sportfans und Karibikfreunde. Eine Spezies wird auf Föhr besonders glücklich sein: der Muschelsammler. Dafür beschenkt die Insel Föhr Einwohner und Besucher mit einer kräftigen Nordseebrise zu allen Tages- und Nachtzeiten.

Pellworm

Eine charaktervolle Insel erwartet Ferienhaus Urlauber in diesem Fall. Wer ellenlange Sandstrände bevorzugt, kann diese Stelle überspringen. Denn feine Sandstrände gibt es auf Pellworm nicht. Die einzige Badestelle der Insel liegt im Süden, wer diesen Ort ins Herz schließt, den fasziniert die Natur. Pellworm ist prima für Menschen, die an einem typischen Strandurlaub nichts Positives entdecken können.

Wangerooge

Der Schiffsanleger heißt Gäste mit dem Motto der Insel willkommen: „Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt.“ Vom Strand an der Nordseite bis zum Wattenmeer im Süden von Wangerooge brauchen Sie gerade einmal zehn Minuten – und das zu Fuß. Die autofreie Insel bietet dennoch viel Platz für Vogelbeobachter, Strandspaziergänger, Ruhesuchende und Bernsteinsucher.

Spiekeroog

Eine Insel wie gemacht für besondere Charakter. Denn auf Spiekeroog sind nicht nur Autos verboten, sondern auch die Zahl der Zweiräder versucht man hier möglichst gering zu halten. Hier sind weder Fahrradverleihe zu finden, noch dürfen diese auf allen Straßen fahren. Typisches Fortbewegungsmittel für Kids & Co.: der Bollerwagen. Die Insel ist ein sehnsuchtsreicher Ort für Waldspaziergänger, Eisenbahnfans und Menschen, die Entschleunigung suchen.

Langeoog

Die „lange Insel“ bietet 14 Kilometer Sandstrand, eine höher gelegene Promenade und einen herrlichen Ausblick auf die benachbarten Inseln. Am Ostzipfel, dem Osterhook, kann man auf den Seehundbänken die Robben beobachten und die Ausläufer der Nachbarinsel Spiekeroog ins Visier nehmen. Langeoog ist der ideale Rückzugsort für Menschen, die gerne das Strandleben genießen, die im Watt wandern möchten und sportliche Herausforderungen suchen. Für das Partyvolk ein No-Go.

Baltrum

Fortbewegung findet hier nur auf zwei Beinen statt – es gibt weder Fahrräder noch Autos. Einzige Alternative ist die Pferdekutsche. Bei einer Insellänge von 5,5 Kilometern sollte das kein Problem sein. Akustisch unterhält lediglich das Meeresrauschen und die Baltrumer Nachtigall, eine Kreuzkröte. Die Ostfriesische Insel ist prima für Familien mit Kindern, rüstige Großeltern und Ruhebedürftige.

Borkum

Das vorgelagerte Borkumriff ist für zahlreiche Legenden verantwortlich. Tatsächlich aber kenterten viele Schiffe und die angeschwemmte Fracht aus dem 18. Und 19. Jahrhundert sorgt noch heute bei eifrigen Schatzsuchern für einen höheren Puls. Kein Wunder, dass hier kleine Glücksucher und Piraten am Strand nach längst verlorenen Schätzen suchen. Wegen des Klimas eignet sich Borkum perfekt für Allergiker, der Wind lockt Kitesurfer und Radler genießen das 130 Kilometer lange Wegenetz.

Norderney

Die Ostfriesische Insel zählt die meisten Besucher aller Nordseeinseln und die finden hier alles, was man für einen erfüllten und abwechslungsreichen Urlaub braucht. Das lebendige Stadtzentrum verkürzt die Tage mit schlechtem Wetter und der Strand ist auf Norderney so breit und weit, dass jeder sein persönliches Fleckchen Freiheit genießen kann. Die Insel ist ein optimales Urlaubsziel für Familien, Reiter, Golfer, Radler, Wassersportler, Wanderer, Shoppingqueens und Partykönige.

Juist

Motorisiert sind auf Juist nur das Rote Kreuz, die Feuerwehr, Ärzte und die Post – natürlich umweltfreundlich mit Elektrofahrzeugen. Das „Töwerland“, was so viel bedeutet wie Zauberland, versprüht auch dieses einzigartige Flair. Die Strände sind weitgehend leer, alles ist ruhig und die meisten Wege auf Juist führen direkt in die Natur zur Entspannung. Ideal für Vogelbeobachter, Wattwanderer, Seehundfreunde, Reiter, Radler und Allergiker.

Helgoland

Die einzige deutsche Hochseeinsel ist Heimat von 432 Vogelarten und vermutlich der artenreichste Ort Europas und wird häufig von Tagestouristen besucht. Im Jahr 1721 zerbrach die Insel in zwei Teile, wobei der sandige Teil als Düne bezeichnet wird und als Badeinsel dient. Übrigens: Auf Helgoland müssen keine Verbrauchssteuern entrichtet werden. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub an der Nordsee

Ferienhaus-Urlaub an der Nordsee

Entdecken Sie einzigartige Erlebnisse im Ferienhaus an den beliebtesten Orten entlang der Deutschen Nordseeküste. Wir bieten wunderschöne und gemütliche Ferienunterkünfte an der Nordsee an.

Zur großen Ferienhaus Datenbank

Ferienhaus Nordfriesland

Eine bewegte Geschichte und abwechslungsreiche Landschaften, klare Luft und endlose Ausblicke – das erwartet Sie ganz oben, in Nordfriesland.

Ferienhaus Nordfriesland

Ferienhäuser Husum

Die kunterbunte Stadt ist ein Spiegelbild seiner fröhlichen Bewohner. In Husum trägt der Lifestyle Lila – im Frühling blühen Millionen Krokusse.

Ferienhäuser Husum

Ferienhäuser Otterndorf

Nordsee und Elbe, der Südsee und der Fluss Medem – in Otterndorf ist immer Wasser in der Nähe. Das Nordseebad liegt an der herrlichen Elbmündung.

Ferienhäuser Otterndorf

Ferienhäuser Wesermarsch

Im Nordwesten Niedersachsens liegt die Wesermarsch, eingebettet zwischen Jadebusen, Nordsee & Weser. Reizvolle Landschaften locken die Besucher.

Ferienhäuser Wesermarsch

Ferienhäuser Carolinensiel

Das schöne Nordseebad mit seinen drei Häfen ist der ideale Ort für einen Urlaub in unmittelbarer Nähe zum Wasser. Perfekt für die ganze Familie.

Ferienhäuser Carolinensiel

Ferienhäuser Norden-Norddeich

Windmühlen, kleine Kanäle, pittoreske Häuserzeilen, ein illustrer Hafen & jede Menge Watt machen den maritimen Charme von Norden-Norddeich aus.

Ferienhäuser Norden-Norddeich